3D Profi Logo klein

Tel.: 07082/4229677
E-Mail: info@3d-profi.info

Mit dem Laser-Sinter Verfahren vom Prototyp in einem Schritt zur Serienfertigung

Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten das Laser-Sinter Verfahren bietet, um von der schnellen Fertigung von Prototypen in kurzer Zeit zur Serienfertigung zu gelangen.

Am Anfang konzentrierten sich die Additiven Fertigungsverfahren hauptsächlich auf die Herstellung von Prototypen. Das hat sich im Laufe der Zeit zur Serienfertigung gewandelt. Man spricht heute von Rapid Manufacturing. So produzieren wir im Laser-Sinter Verfahren mittlerweile Kleinserien, die wirtschaftlich sind. Damit das möglich wird, arbeiten wir ständig daran, die Fertigungsabläufe zu optimieren und effizienter zu gestalten.

Testen Sie unsere Möglichkeiten und bauen Sie mit uns Serienfertigungen!

Folgende Angebote bieten wir unseren Kunden bei der Serienfertigung:

  • Kostenlose Angebotserstellung
  • Optimierung der Konstruktion für die Serienfertigung
  • Erstellung von Musterteilen zur Abklärung der Qualität. Diese Bauteile werden bei Serienfertigungen mit der Auslieferung der Komplettmenge verrechnet.
  • Teillieferungen sind möglich
  • Wir liefern eine gleichbleibende Qualität
  • Wir sorgen für eine termingerechte Ausführung

Eine gleichbleibende und hohe Qualität liefern wir auch bei Serienfertigung!

Eine hohe Qualität zu liefern ist unser Bestreben. Damit das gelingt, machen wir regelmäßigen Service an unseren Maschinen und überprüfen die Bauqualität durch Qualitätsjobs. Bei Serienfertigungen bauen wir auch gerne Zugstäbe mit, um eine prüfbare Festigkeit der Bauteile zu ermöglichen. Wir verwenden Materialien, die eine gleichbleibende Qualität liefern und für viele Anwendungsbereiche zertifiziert sind.

Es gibt viele Gründe für die Serienfertigung von Kunststoffteilen im Laser-Sinter Verfahren:

  • Die Stückzahl, die benötigt wird, ist zu gering für die Fertigung mit konventionellen Verfahren.
  • Die Bauteile werden unregelmäßig benötigt, d.h. Werkzeuge liegen lange Zeit im Lager und werden nicht benutzt.
  • Die Teile werden schnell benötig, d.h. die Herstellung von Werkzeugen dauert zu lange.
  • Bauteile können schnell geändert werden, d.h. es reicht aus, das 3d Modell auf die neue Situation anzupassen.
  • Die Bauteile werden individuell an die Anwendungen angepasst und in Kleinserien benötigt.

Design-Empfehlungen für Serienbauteile im Laser-Sinter Verfahren

Um die Ausnutzung des Bauraums zu optimieren, sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Sinnvolle Verschachtelung der Bauteile ineinander
  • Optimierte Konstruktion hinsichtlich des Materialverbrauchs
  • Bauteile sollten leicht vom Pulver befreit werden können
  • zu enge Toleranzen vermeiden

Bedingt durch das punktuelle Aufschmelzen des Pulvers im Laser-Sinter Verfahren wird das nicht geschmolzene Material zur Abstützung der Bauteile im Bauraum verwendet und kann nach dem Auspacken wiederverwendet werden. Das bedeutet, dass die Teile frei im Bauraum platziert werden können und durch Verschachtelung der Teile ineinander Platz im Bauraum eingespart werden kann. Auch die Materialdicke für Flächen oder die Wandstärken sollten nur so dick sein, wie für die Festigkeit erforderlich. Das spart Material und Laserzeit, da weniger aufgeschmolzen werden muss. Auch sollten Spalte und Bohrungen nicht zu klein sein, damit sie schnell vom Pulver befreit werden können. Bauteile die eine hohe Maßhaltigkeit erfordern, sind auch mit den neuen Fertigungsverfahren aufwendiger. Durch die Gestaltungsfreiheit des Laser-Sinter Verfahrens können z.B. Konstruktionen entwickelt werden, die Maßungenauigkeiten ausgleichen oder keine hohen Fertigungsgenauigkeiten erfordern.

Edle Oberflächen auch in der Serienfertigung

Sie wollen Serienbauteile mit einer hohen Oberflächenqualität?

Dann sprechen Sie uns an! Durch Gleitschleifprozesse können im Schüttgutverfahren viele Bauteile gleichzeitig bearbeitet werden. Dabei werden die Bauteile zusammen mit Schleif- oder Polierkörpern und einem wässrigen Zusatzmittel in einem Behälter durch rotierende oder oszillierende Bewegung relativ zueinander bewegt und so eine Schleifwirkung erzielt. Je nach Dauer und Zusätzen können so die Oberflächen verdichtet, geglättet oder auch poliert werden.

Wir können Ihnen diese Möglichkeiten nicht nur für Einzelteile sondern auch für die Massen- und Serienfertigung kostengünstig anbieten.