Tel.: 07082/4229677
E-Mail: info@3d-profi.info

Optimierung von 3D Druck Produkten

Produkte einfach besser machen

Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten der Produkt-Optimierung Ihnen die variable Gestaltungsvielfalt des Laser Sinter-Verfahrens bietet, wie Ihre Produkte optimiert und durch Topologie-Optimierung, Leichtbaukonstruktion und Funktionsintegration verändert und angepasst werden können.

Wie funktioniert eigentlich eine Topologie-Optimierung?

Die Optimierung eines Produktes beginnt mit einem herkömmlich erstellten 3D-Modell, das in Form und Statik noch verbessert werden soll. Mithilfe unserer Software haben wir die Möglichkeit, auf verschiedene Stellen des Bauteils als Simulation Druck auszuüben und die Kräfteverteilung neu auszurichten. Daraufhin können statisch überflüssig gewordene Stellen oder Teile entfernt werden. Ein Anschauungsmodell am Bildschirm zeigt das neue, optimierte Modell.

Durch ein Glättungstool wird die optimierte Oberflächenform gerechnet - angepasst nach den mechanischen und gestalterischen Anforderungen des Designs.

Mithilfe der Objekt-Optimierung erhalten Sie eine deutliche Reduzierung von Gewicht und benötigten Einzelbauteilen, bei gleichbleibender Funktion und Stabilität, was in der Serienfertigung später eine hohe Material- und Preisersparnis erzielt.

Grenzenlose Gestaltungsfreiheit

Der wesentliche Vorteil des Schichtaufbaus im Laser Sinter-Verfahren ist die Produzierbarkeit jeder erdenklichen Form, die in einem 3D CAD-Programm erzeugt werden kann. Möglich wird dies durch einen selektiven Formenaufbau, der nur an den jeweils erforderlichen Stellen Kunststoff addiert – und das spart Material. Besonders wirkt sich dieser Vorteil bei organisch modulierten Freiformflächen und gewichtsorientierten Topologien aus. Viele dieser komplexen Geometrien und dreidimensionalen Strukturen wären mit konventionellen Technologien nur bedingt und zu sehr hohen Kosten umsetzbar.

Die Zukunft des Leichtbaus beginnt jetzt!

Nur dort Material aufzubringen, wo es unbedingt benötigt wird, ist ein entscheidender Pluspunkt des Laser Sinter-Verfahrens. Das haben sich schon einige Industriezweige zu Nutze gemacht wie z. B. die Automobil- oder Luftfahrtindustrie. Auch Ihr Produkt kann in Bezug auf Materialminimierung optimiert werden. Ein Produkt-Leichtbau kann auf verschiedene Weise realisiert werden: Z. B. sind komplexe Strukturen konstruierbar, die gegen Druck, Zug und Torsion kraftfluss-optimiert sind. Mittels FEM-Analyse wird die Belastbarkeit getestet und die Struktur stufenweise weiter verfeinert. Dies lässt völlig neue Produkte entstehen, die sehr leicht sind und dennoch den individuellen Anforderungen entsprechen. Gleichzeitig verbessert sich der Bauprozess – das Bauteil wird materialeffizienter, und damit kostengünstiger.

Machen Sie mehr aus Ihrem Bauteil

Funktionsintegration und Bauteilreduzierung: Ergänzen Sie Ihr Produkt mit weiteren intelligenten Zusatzfunktionen wie z. B. Gelenken oder Scharnieren. Im Prozess der Produktoptimierung können wir für Sie noch weitere Funktionen integrieren und in einer Simulation gleich testen. Die Möglichkeiten des Laser Sinter-Verfahrens sind so vielseitig, dass sie sehr komplexe Bauteile zulassen. Durch die Integration von Form und Funktion können oft zusätzliche Kosten eingespart und der Aufwand im Zusammenbau reduziert werden.