Tel.: 07082/4229677
E-Mail: info@3d-profi.info

Werkstoffe, mit denen wir die Potenziale des 3D Drucks ausschöpfen

Beim SLS-Verfahren stehen Ihnen eine Vielzahl an Kunststoff-Werkstoffen in Pulverform zur Verfügung. Bei uns werden Werkstoffe eingesetzt, die sich für ein breites Spektrum an Produkten verarbeiten lassen.

Die Polyamide weisen nach dem Lasersinterprozess eine hohe Festigkeit, eine gute Chemikalienresistenz und eine hohe Langzeitstabilität auf. Sie lassen sich gut nachverarbeiten durch Einfärben, Verdichten und Gleitschleifen.

Informieren Sie sich anhand unserer Datenblätter und Werkstoffbeschreibungen oder fragen Sie direkt bei uns an. Wir unterstützen Sie in der Auswahl des für Ihr Produkt geeigneten Werkstoffs.

 

  • Polyamid PA 2200 weiß

    Das am häufigsten verwendete Material ist das Polyamid 12
    mit der Bezeichnung PA2200. Es ist aufgrund seiner
    Eigenschaften sehr vielseitig einsetzbar und bietet nach dem
    Lasersinter-Prozess eine hohe Festigkeit und Steifigkeit.
    Das Material hat einen geringen Reibungskoeffizienten, gute
    Verschleißeigenschaften, gute Chemikalienbeständigkeit und
    einen weiten Temperatureinsatzbereich.
     
     

    Polyamid PA2200 weiß

    Eigenschaften

    • Mehrzweckmaterial
    • ausgeglichenes Eigenschaftsprofil
    • hohe Festigkeit und Steifigkeit
    • gute Chemikalienbeständigkeit
    • hohe Langzeitstabilität
    • vielfältige Nachbehandlungsmöglichkeiten (z. B. Beschichten, Lackieren, Gleitschleifen, Tauchfärben, Beklebung, Pulverbeschichtung)
    • biokompatibel nach EN ISO 10993-1 und USP/level VI/121 °C
    • zertifiziert für Lebensmittelkontakt gemäß der EU-Kunststoff-Direktive 2002/72/EC (Ausn.: hochalkoholische Genussmittel)

    Anwendungsgebiete

    • Funktionsteile
    • medizinische Anwendung
    • voll funktionsfähige Bauteile höchster Qualität


    Datenblatt zum Download 

    *Unbehandelte PA2200 Bauteile sind nicht UV beständig und vergilben durch UV-Strahlen. Auf die mechanischen Eigenschaften hat dies keine Auswirkung.

     

  • Polyamid PA 1102 black

    PA1102 ist ein schwarz eingefärbtes Polyamid 11 und wird
    ökologisch aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen.
    Es besitzt eine hohe Temperaturbeständigkeit und eine
    sehr hohe Bruchdehnung. Es zeichnet sich durch eine gute
    Flexibilität und eine hohe Schlagzähigkeit aus und eignet
    sich daher sehr gut für flexible Elemente wie z.B. Filmscharniere. 

    Polyamid PA1102 black

    Eigenschaften

    • durchgängig schwarze Farbe
    • hohe Bruchdehnung
    • hohe Schlagzähigkeit
    • Flexibilität
    • exzellente Beständigkeit gegenüber Chemikalien

    Anwendungsbereiche

    • mechanisch belastete Funktionsprototypen und Serienprodukte mit dauerhaft beweglichen Teilen (z.B. Filmscharniere)
    • im Automobilbereich findet PA 1102 black v. a. Anwendung bei Innenraumkomponenten für crashrelevante Bauteile (PA 1102 black Bauteile splittern nicht)
    • aufgrund der Masseeinfärbung auch gut für abrasiv beanspruchte Sichtbauteile geeignet
    • besonders gut geeignet für kleinere bis mittlere Bauteile, dünne Wandstärken, Gitterstrukturen


    Datenblatt (PDF Datei)

  • Alumide

    Alumide ist ein aluminiumgefülltes Polyamid 12-Pulver und
    verleiht Bauteilen ein metallisches Aussehen. Es besitzt eine
    hohe Steifigkeit und gute Nachbearbeitungsmöglichkeiten, es
    lässt sich zum Beispiel gut überfräsen oder schleifen.
    Die spanende Bearbeitung von Alumide Laser Sinter-Teilen
    wird durch die spanbrechende Wirkung der Aluminiumfüllung
    vereinfacht. Des Weiteren besitzt es eine erhöhte
    Wärmeleitfähigkeit, die im Laser Sinter-Prozess zu einer sehr
    guten Reproduzierbarkeit und sehr gute Maßgenauigkeiten führt.

    Alumide

    Eigenschaften

    • leichte Nachbearbeitung (gute Spanbarkeit und Schleifbarkeit)
    • gutes Temperatureigenschaftsprofil
    • erhöhte Wärmeleitfähigkeit
    • hohe Steifigkeit
    • exzellente Maßhaltigkeit
    • gute maschinelle Nachbearbeitbarkeit

    Anwendungsbereiche

    • Bauteile mit metallisch anmutendem Aussehen
    • Bauteile, die maschinell bearbeitet werden müssen
    • Bauteile mit erhöhten Anforderungen an Temperaturbeständigkeit
    • Herstellung von steifen Bauteilen für Anwendungen im Automobilbau (z. B. Windkanaltests)
    • Werkzeugeinsätze zum Spritzen und Gießen von Kleinserien
    • Anschauungsmodelle (metallische Optik)
    • Lehren- und Vorrichtungsbau


    Datenblatt (PDF Datei)